Wie oft sollten Verdampferköpfe / Coils gewechselt werden?

Ohmvapers
Wie oft sollten Verdampferköpfe / Coils gewechselt werden?  - Wie oft sollten Verdampferköpfe / Coils gewechselt werden? Für Meshcoils im Crown 4, Caliburn G2 wie auch im Z / Zeus Subohm Verdampfer

E-Zigaretten sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und das aus gutem Grund. Sie sind nicht nur eine weniger schädliche Alternative und effektiver beim Umstieg (*Verweis 1) auf's Dampfen als herkömmliche Zigaretten, sondern auch deutlich günstiger in der Anschaffung und im Unterhalt. E-Zigaretten bestehen aus einem Akku, einem Verdampfer und einem Liquid. Das Liquid wird in den Verdampfer gegeben und verdampft dann beim Inhalieren. Verdampferköpfe / Coils sind hierbei die Verschleissteile und sollten von Zeit zu Zeit gewechselt werden, damit die E-Zigarette weiterhin gut funktioniert. Die Verschleisszeit hängt hierbei von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel der Nutzungsintensität oder dem verwendeten Liquid, ab.

In diesem Blogpost wollen wir uns einmal genauer anschauen, wann es Zeit ist die Verdampferköpfe / Coils zu wechseln.

Wenn du deinen Coil nicht regelmässig wechselst, kann dies zu einem schlechten Geschmack oder sogar zu Schäden an deinem Verdampfer führen. 

Du kannst deine E-Zigarette nur so gut geniessen, wie dein Verdampferkopf es zulässt. 

Die Verschleisszeit hängt von verschiedenen Faktoren, wie der Häufigkeit des Gebrauchs und der Art des Liquids, ab.

Deine Coils sind ein wesentlicher Bestandteil von deiner Vape. Die meisten Hersteller empfehlen, die Verdampferköpfe alle 1-3 Wochen zu wechseln, um ein optimales Dampferlebnis zu gewährleisten. Coils sollten nicht nur regelmässig gewechselt, sondern auch sorgfältig ausgewählt werden. Es gibt verschiedene Arten von Verdampferköpfen für verschiedene E-Zigaretten-Modelle und -Typen. Bevor du einen Verdampferkopf kaufst, solltest du dich also informieren, welcher Verdampferkopf / Coil / Pod für dein E-Zigaretten-Modell und -Typ geeignet ist.

Die Verschleisszeit hängt, wie oben erwähnt, von der Häufigkeit des Gebrauchs ab. Je öfter ich meine Vape benutze, umso öfter sollte ich meinen Coil austauschen. Auch bei geringer Nutzung, hält der Coil nicht wesentlich länger. Denn die Watte im Verdampferkopf nimmt den Umgebungsgeschmack an und schmeckt nach einiger Zeit "muffig". Da hilft auch kein Raumduft mehr ;-)

Ein anderer wichtiger Faktor der Lebensdauer ist die Süsse im Liquid.

Faustformel: Je süsser mein Liquid, desto kürzer die Lebensdauer von meinem Coil. Der Grund ist die sogenannte Karamelisation. Der Draht oder das Meshgewebe im Coil wird durch die Süsse im Liquid karamellisiert und brennt irgendwann an. Das schmeckt nicht nur scheusslich, es kann auch gefährlich für die Gesundheit werden. Wenn ich also ein sehr süsses Liquid benutze, sollte ich meinen Coil öfter wechseln als bei einem neutralen oder eher säurlichen Liquid.

Viele von uns haben sich sicherlich schon die Frage gestellt, warum man den Coil / Verdampferkopf nicht mit Wasser reinigen kann. 

Wenn du den Coil / Verdampferkopf mit Wasser reinigst, nimmt er Umgebungsgerüche an. Durch das Wasser, welches in der Watte zurückbleibt, kann die Verdampffunktion nicht mehr richtig ausgeführt werden. Wenn du ihn trocknen lässt, schmeckt er nicht mehr richtig. Für einen optimalen Geschmack empfehle ich deshalb, den Coil / Verdampferkopf auszutauschen.

Warum ist denn bei den Einweg Vapes so ein süsses vollmundiges leckeres Liquid drin?

Dasselbe ist bei einem normalen Liquid Verdampfer auch möglich. Doch wie oben erwähnt, wäre es dann nötig, nach zirka 5 - 10 Milliliter Liquid den Coil zu tauschen. Denn dann wäre der Draht in dem Coil nur noch verkokelt und schmeckt nicht mehr. Doch wegen dem Liquid haben Einweg Vapes keinen Vorteil sondern sind im Grunde gesehen eine grosse Umweltsünde und bringen in dem Aspekt mehr Nachteile als Nutzen.

keine wiederaufladbare Batterie
Die verbrauchten Einwegvapes / Disposable werdem nach ihrer Nutzung in den meisten Fällen in den normalen Hausmüll geworfen.

Doch die Einwegvapes / Disposable haben einen vollwertigen wiederaufladbaren LiIon Akku im inneren des Gehäuses. Dieser Akku kann und sollte von einem Laien nicht ausgebaut werden. Da liegt das Problem von einer umweltfreundlichen Mülltrennung. Der Akku sollte nicht in den normalen Hausmüll geworfen werden. Er gehört dem Sondermüll an und muss entsprechend getrennt entsorgt werden. Diese Tatsache wird von den Herstellern immer noch viel zu selten betont.

Einen Vorteil könnte man im Thema "keine Wartung" sehen
Wie oben schon beschrieben, mit Einweg Vapes / Disposables hast du keine Wartungskosten oder sonstige Kosten für das Liquid. Die Einweg Vapes / Disposables sind sofort einsatzbereit und nach dem leeren Tank kannst du diese fachgerecht entsorgen. Doch bei einem "normalem" Verdampfer benötigst du auch keine grossartige Wartung. Als Liquidbehälter benutzen die meisten Verdampfer Glasbehälter, welche man problemlos ausspülen und anschliessend trocknen lassen kann. Natürlich sollte man dabei beachten, die Elektronik des Verdampfers so gut es geht auszusparen und diese nicht mit Wasser auszuspülen.

Fazit:

Die Verdampferköpfe / Coils sollten je nach Gebrauch und Liquid alle 3 - 30 Tage gewechselt werden. Das Glas sollte alle 2 - 3 Wochen einmal gründlich ausgespült werden. Bei dem Coil / Verdampferkopf empfehlen wir, diesen nicht mit Wasser zu reinigen sonden auszutauschen. Die Kosten für den Austausch der Coils liegen bei zirka 10 - 30 CHF pro Packung, je nach Hersteller und Typ.

Quellenangabe:

Verweis1:

 A Randomized Trial of E-Cigarettes versus Nicotine-Replacement Therapy von Hajek P, Phillips-Waller A, Przulj D, Pesola F, Myers Smith K, Bisal N, Li J, Parrott S, Sasieni P, Dawkins L, Ross L, Goniewicz M, Wu Q, McRobbie HJ. A Randomized Trial of E-Cigarettes versus Nicotine-Replacement Therapy. N Engl J Med. 2019 Feb 14;380(7):629-637. doi: 10.1056/NEJMoa1808779. Epub 2019 Jan 30. PMID: 30699054.


News